Ergebnisse Kreismeisterschaften vom 30.06.2018

Hier die Ergebnisse der Kreismeisterschaften vom 30.06.2018

Link: https://ladv.de/ergebnisse/43007/Kreis--Meisterschaften-LA-Kreis-Donau-Wald-am-30.06.2018-Ergebnisliste-Straubing-2018.htm

16.6.: Bayer. Seniorenmeisterschaften

Meistertitel für Nancy Patten, Dieter Filipcic und Alex Kampf

filipcicregensbg

Am vergangenen Wochenende fanden in Regensburg die Bayerischen Seniorenmeisterschaften der Leichtathleten statt. Bei optimalem Wetter bot der ausrichtende Verein SWC Regensburg den ca. 600 Startern eine perfekte Wettkampfstätte und einen gut organisierten Ablauf im Stadion am Weinberg.

Vom FTSV Straubing traten vier Athleten in verschiedenen Disziplinen an. Nancy Patten belegte über 400 m in der Altersklasse W 60 einen hervorragenden 1. Platz in 1:26,07 Sek. Bei den Herren startete Peter Hendlmeier in der M 55 im Diskuswurf in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Mit geworfenen 28,56 m wurde er hier Achter.

kampfregensburg

In der M 75 startete Dieter Filipcic gleich in drei Disziplinen. Über die 100 m belegte der Sprungspezialist einen guten 6.Platz in 16,79 Sek. Mit 3,54 m im Weitsprung verfehlte Filipcic den Sieg knapp und wurde Zweiter. – im Dreisprung konnte er sich aber den Bayerischen Meistertitel mit 7,67 m sichern.

Bei den Mittelstrecken wurde Alex Kampf im 1500 m Rennen der M 40 nach einer Spurtentscheidung mit 4:39,73 min knapp Zweiter. Über die 800 m holte er mit gelaufenen 2:16,39 min den 3. Meistertitel für den FTSV.

Ergebnislisten

10.6.: Bay. Meisterschaft 10km

Bestzeit für Markus Jobst bei Bay. Meisterschaft in Mettenheim

markusmettenheim18 3

Am vergangenen Sonntag fand im oberbayerischen Mettenheim die Bayerische 10km-Straßenlaufmeisterschaft statt.

Der Haselbacher Markus  Jobst ging hier für den FTSV Straubing mit knapp 200 weiteren Topläufern an den Start. Bei sehr warmen Temperaturen war ein 5 km langer, flacher Rundkurs 2mal zu absolvieren. Jobst teilte sich seine Kräfte trotz der Hitze gut ein und konnte sich im vorderen Drittel des Feldes festsetzen. Nach 35:05 min kam er in neuer persönlicher Bestzeit auf Platz 21 (AK M35 Platz 6) ins Ziel.

Neuer Bayerischer Meister wurde Johannes Hillebrand von der LG Stadtwerke München in 31:38 min.

Link zur Ergebnisliste

 

 

 

 

 

3.6.: Ein außergewöhnliches Lauf-Wochenende mit vielen Höhepunkten

Rückblick auf Ultra-Trail Lamer Winkel - Triathlon Linz - Kinderlobbylauf Kirchroth - Altöttinger Dultlauf -  Rennsteiglauf

Am vergangenen Wochenende waren Läufer des FTSV bei 4 verschiedenen Veranstaltungen am Start. Dabei wurden eine enorme Bandbreite an Laufsport-Events abgedeckt und bemerkenswerte Leistungen erzielt:

utlw183. Ultra Trail Lamer Winkel (U.TLW) über 54km mit 2600 Hm

Markus Winklmeier und Michael Zankl bestritten am 2.6. diesen Geländemarathon als den Höhepunkt ihres Lauf-Fühjahrs. Hervorragende äußere Bedingungen und eine perfekte Organisation machten diese noch junge Veranstaltung zu einer begeisternden Kombination aus sportlicher Höchstleistung und einmaligem Naturerlebnis. Die beiden FTSV'ler konnten sich auf der 54km langen Strecke mit 2600 Höhenmetern gegenseitig immer wieder unterstützen und blieben beide deutlich unter 7 Std. Laufzeit.
Markus beendete seine zweite U.TLW-Teilnahme in hervorragenden 6:53 Std und Michael schaffte seinen ersten Ultralauf in grossartigen 6:57 Std.

Ergebnisliste U.TLW


kinderlobbylauf2018


2. Kinderlobbylauf Kirchroth

Mehr als 20 FTSV-Läufer waren am 2.6. bei der 2. Auflage des Benefizlaufs zu Gunsten der Kinderlobby Straubing-Bogen am Start. Ohne Leistungsdruck wurde in kleinen oder größeren Gruppen auf einem 2,6km-Rundkurs der Kirchrother Sportplatz viele Male umrundet.

grosse Bildergalerie bei idowa

Homepage Kinderlobby Straubing-Boden e.V.

 


schmaderertrialinz18Triathlon Linz

Ebenfalls am 2.6. fand bei sommerlichen Temperaturen der Linz Triathlon mit 1300 Teilnehmern statt. Hermann Schmaderer war über die halbe Ironman-Distanz am Start und finishte nach 1.9 + 90 + 21.1km auf Platz 95 in vorzüglichen 5:11 Std. Mit einer guten Renneinteilung gelangen ihm 40:49min im Schwimmen, 2:47:34 Std. auf der Radstrecke (mit 1160 Hm!) und starke 1:38:50 Std. im abschließenden Halbmarathon.

Ergebnisliste Triathlon Linz

 

dultlaufaoe18Altöttinger Siebzehnrübl Dultlauf über 10km

Markus Jobst nutzte die bereits 17. Auflage dieses Laufs am 3.6. als letzten Test vor der Bayerischen Meisterschaft über 10km im nahen Mettenheim am kommenden Wochenende. Bei sehr warmen Temperaturen behauptete er sich gegen beachtliche Konkurrenz aus der Region mit einem 2. Platz im Gesamteinlauf und Platz 1 in der AK in vorzüglichen 35:37min.
Am Start war auch der Ex-FTSV-ler Thomas Hackl mit 12:14 min. über 3,3km.
                                                                    Ergebnisliste Dultlauf Altöttingmuchrennsteig18


Rennsteiglauf

Schon ein Wochenende zuvor nahm Peter Much am Marathon-Wettbewerb im Rahmen des Rennsteiglaufs im Thüringer Wald teil. Auf dem anspruchsvollen Kurs mit mehr als 700Hm im Anstieg bewältigte er die 42,2km in 5:28 Std. und war damit deutlich schneller als bei seinen letzten Marathonläufen.

 

13.5.: Bestzeiten und Podestplätze für FTSV-Läufer beim Regensburg-Marathon

Hitzeschlacht beim Regensburg-Marathon

Bei hochsommerlichen Temperaturen von über 25°C fand in Regensburg die größte Laufveranstaltung Ostbayerns statt. Bereits am Samstag fanden 9 Kinder- und Jugendläufe mit über 2000 Kindern statt. Am Sonntag gingen dann über 3900 Läufer/innen auf vier unterschiedlichen langen Laufstrecken an den Start.

winklregensb18Auf der längsten Laufstrecke, dem Marathon über 42,195 km startete Markus Winklmeier vom FTSV. Trotzt der ungünstigen Bedingungen konnte er die Drei-Stundenmarke knapp unterbieten und erzielte eine neue persönliche Bestzeit in sehr guten 2:59:47 Stunden. Dies bedeutete Platz 2 (M40) und den sechsten Platz im Einlauf. 

Mit 2228 Läufern im Ziel war der Halbmarathon über 21,1 km der Lauf mit den meisten Teilnehmern. Markus Jobst bestätigte seine seit Wochen hervorragende Form als Achter im Einlauf (3florianz regensb18.M35) und einer Laufzeit von 1:19:16. Auch Karlheinz Nowag musste der Wärme Tribut zollen, war aber mit den zweiten Platz 2 in der M60 in 1:32:55 zufrieden.

Eine persönliche Bestzeit konnte Uschi Schwarz erzielen. In ihrem erst zweiten Halbmarathon verbesserte sie sich mit 1:58:34 (18. W40) um mehr als 6 Minuten. Eine weitere Läuferin, die schwer mit der Hitze kämpfen musste, war Hildegard Schroll. Trotzdem errang sie den zweiten Platz (W60) in 2:12:22. Einen Klassensieg erkämpfte sich Beate Daschner als Siegerin in der W65 in 2:23:33. Auch Stephan Theobaldy ließ es sich nicht nehmen in Regensburg dabei zu sein. Mit 2:44:31 (44.M60) kämpfte er sich ins Ziel am Westbad.

Auf der kürzesten Laufstrecke, dem Viertelmarathon über 10,5 km startete der jüngste FTSV-Läufer Florian Zimmermann (Jg.89). Er verpasste knapp den Sieg und musste sich im Zielsprint mit Platz 3 begnügen in sehr guten 36:47 Minuten. Die weiteren Läufer waren Evi Buchner in 61:07 (4. W55) und Peter Kroul in 1:22:28 (19. M60).

Alle Ergebnislisten

13.5.: FTSV Leichtathleten beim Rolf-Watter-Sportfest erfolgreich

Mandy Richter gewinnt in der W14 die 100m und den Weitsprung.

2 mandy-100mRegensburg, 13. Mai 2018 – Rund 500 Athleten aus ganz Deutschland bestritten am vergangenen Sonntag bei gutem Leichtathletikwetter ein herausragendes Leichtathletik-Meeting. Es wurden Spitzenleistungen in den Disziplinen Sprint, Mittelstreckenlauf und den Sprungdisziplinen erzielt.

Die U20-Staffeleuropameisterin Katrin Fehm (ESV Amberg) brauchte nur 11,48 Sekunden über die 100m. Der amtierende Deutsche 800m-Meister Benedikt Huber hielt sich mit zwei Trainingssiegen über 1.500m in 3:57,44min und über 3.000m in 8:47,44min schadlos und für die besten Leistungen im technischen Bereich sorgten die Weitspringer. Der Passauer Maximilian Entholzner (1.FC) zeigte überragende 7,87m, Kollegin Tina Pröger (TSV Zirndorf) brillierte mit 6,27m; um nur einige Spitzenleistungen der höheren Altersklassen zu nennen.

Die Athletinnen und Athleten des FTSV zeigten in diesem professionellen Umfeld ihr Können und erzielten tolle persönliche Leistungen und Gesamtergebnisse. Mandy Richter gewann in ihrer Altersklasse (W14) sowohl die 100m in 13,25 Sekunden, als auch den Weitsprung in 5,01m. In der W15 erzielte Isabella Rosenstiel über 800m den 5. Platz in guten 3:09,36 min, Violetta Maier kam als 4. nach 13,66 Sekunden über 100m ins Ziel und Amelie Griesbauer sprang mit 4,68m auf den 3. Platz im Weitsprung. In der U18 wurde Adriana Brunner 17. mit 13,02 Sekunden in einem großen und stark besetzen 100m Wettbewerb. Sophia Schön holte sich die Silbermedaille im Weitsprung in der U20 mit 4,90m. Violetta Maier, Mandy Richter, Sophia Jörg und Adriana Brunner bildeten in dieser Reihenfolge die erfolgreiche 4x100m Staffel der Startgemeinschaft Untere Isar und erzielten einen erfreulichen 2. Platz in 51,26 Sekunden.

In der U18 der männlichen Jungend startete Lucas Kampf über 100m und erzielte den 22. Platz mit nur 12,35 Sekunden; im Weitsprung gelang ihm ein sehr guter Sprung über 5,85m und somit der 5. Rang. Leo Priese brauchte nur 2:21,94 min für die zwei Stadionrunden und belegte über 800m damit einen guten 7. Platz. Auch die Trainer, normalerweise auf der Langstrecke zuhause machten einen Ausflug auf die Mitteldistanz. Über 1500m der Männer kamen Alexander Kampf nach 4.44,24 min (Platz 13) und Sebastian Schnurrenberger nach 4:18,95 min (Platz 9) über die Ziellinie.

Link zur kompletten Ergebnisliste

Weitere Fotos vom Rolf-Watter-Sportfest in der Bildergalerie

Leichtathleten des FTSV Straubing in Passau erfolgreich

passau18Im Passauer Dreiflüssestadion starteten die Leichtathleten des FTSV Straubing in die Freiluftsaison 2018. Während die jüngsten Teilnehmer im Mannschaftswettkampf starteten, mussten die Jugendlichen U14 bis U20 in den verschiedenen Einzeldisziplinen ihre Leistungen erbringen. Beim Mannschaftswettkampf absolvierten die jungen Sportlerinnen und Sportler einen Staffellauf und eine Biathlonstaffel sowie Weitspringen und Medizinballstoßen. Fabian Haßler, Sebastian Haßler, Levi Ammer und Annika Fink belegten in der Altersklasse U 10 den zweiten Platz. Sie mussten sich nur knapp dem Team des 1. FC Passau geschlagen geben und siegten klar vor dem gemischten Team, das sich aus mehreren Vereinen zusammensetzte. In der Wertungsklasse U 12 erreichten Julia Karbstein, Lilo Ketzel, Philipp Haßler und Eliyas Ammer Platz 3. Sie lagen lange mit den Mannschaften aus Schöllnach und Passau gleichauf und erzielten lediglich in der Wurfdisziplin weniger Punkte. Die Teams aus Arnstorf, Ruhstorf und Passau II belegten die Plätze 4 bis 6. In den Einzeldisziplinen erreichten einige Athleten des FTSV Straubing einen Platz auf dem Siegertreppchen. Erste Plätze gab es für Violetta Maier (100m), Jenny Paukner (Hochsprung), Elija Rieser (1000m) und Simon Haßler (75m, Weitsprung, Ballwurf). Den zweiten Platz erzielten Marlene Griesbauer (Kugelstoßen), Jenny Paukner (100m) und Moritz Schön (Ballwurf, Kugelstoßen, 1000m). Auf Rang drei kamen Marlene Griesbauer (Weitsprung), Sophia Rosenberg (Kugelstoßen)und Leo Priese (1000m). In weiteren Disziplinen erreichten einige Athleten Plätze im Mittelfeld der Teilnehmer.

22.4.: Dreiburgenlandmarathon Thurmansbang

Michael Zankl glänzt beim Marathon - Gesamtsieg für Susanne Jobst im Halbmarathon

 

gruppethurmansb18

Neben dem bekannten "Biker-Elefantentreffen" findet in Thurmansbang jährlich auch der anspruchsvolle Landschafts-Marathon statt. So nahm auch eine elfköpfige Gruppe aus Straubing am vergangenen Samstag beim 17. Dreiburgenlandmarathon teil. Den rund 250 Teilnehmern boten sich interessante Wettkämpfe auf den bekannten vier Distanzen 5km, 12km, 21km und 42km. Die für Thurmansbang und für die Jahreszeit untypisch warmen Temperaturen bei rund 28°C forderten den Athleten einiges ab. Nichtsdestotrotz konnten alle einen wunderschönen Lauf durch das Dreiburgenland mit einem sehr anspruchsvollen Streckenverlauf durch Wald- und Forstwege und auf der Straße genießen. Besonders die steilen Passagen mit ordentlich Aufwärts-Höhenmetern von rund 425m auf der Halbmarathon- und 850m auf der Marathonstrecke war wieder eine besondere Herausforderung.

 

Das sportliche Highlight aus FTSV-Sicht war der den 5. Gesamtrang (2.AK M40) im Marathon-Wettbewerb von Michael Zankl in der hervorragenden Zeit von 3:19:37, die nur geringfügig über seiner auf flacher Strecke gelaufenen Bestzeit liegt. Als einziger Teilnehmer im Vorderfeld lief er trotz des Geländeprofils und der äußeren Bedingungen zwei gleich schnelle Runden. Sieger im Marathon wurden Alex Sellner von der LG Passau in 2:49:41 (M45) und seine Frau Maria Sellner in 3:32:24 (W35). michaelthurmansb18

 

Hervorragende Plätze holte sich das Trio der FTSV-Damen auf der Halbmarathon-Strecke. Susanne Jobst gewann den Gesamteinlauf der Frauen in hervorragenden 1:39:44 und somit auch Platz 1 ihrer Altersklasse W40. Ihre Mitstreiterin Charlotte Toni feierte nach längerer Auszeit ein tolles Comeback mit 1:49:28 auf den 3. Gesamtrang (2. AK W55). Beate Daschner erreichte mit einer Zeit von 2:38:25 ebenfalls den 1.Platz ihrer Altersklasse W65. Gemeinsam konnten sich diese drei mit ihren guten Ergebnissen auch in der Mannschaftswertung den zweiten Rang sichern. Die weiteren Ergebnisse der Straubinger auf der Halbmarathon-Distanz:

 

Schub Manfred (2.AK M55/1:44:14), Altweck Toni (4.AK M55/1:50:30), Toni Hansi (7.AK M55/2:09:46), Schauhuber Franz (9.AK M55/2:38:26), Theobaldy Stephan (7.AK M60/2:53:45). Sieger im Halbmarathon war Haderer Christoph vom WSV Otterskirchen in 1:24:40.

 

Im 12km-Wettbewerb erreichte Hildegard Schroll den 1.Platz ihrer Altersklasse W60 in einer Zeit von 1:17:48. Ihr FTSV-Kollege Friedrich von Trotha holte sich in 1:08:27 Platz 3 in der AK M60.

 

Link zu den Ergebnislisten

 

Additional information