Amelie Griesbauer bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth erfolgreich

Amelie GriesbauerIn der Quelle - Halle in Fürth fanden am Samstag, den 24.02.2018 die Hallenmeisterschaften der Leichtathleten der   Altersklassen U16 und U20 statt. 291 Teilnehmer gingen in den verschiedenen Sprint- und Sprungdisziplinen, sowie   über die Mittelstrecken und im Kugelstoßen an den Start. Für den FTSV Straubing nahm Amelie Griesbauer bei den   Mädchen W 15 im Hochsprung teil. Sie übersprang 1,56m im zweiten Versuch und blieb mit dieser Höhe nur 1 cm unter ihrer Bestleistung. Damit erreichte sie Platz 4, da sie über die vorausgegangenen Höhen mehr Fehlersuche hatte als ihr Konkurrentin Lea Hoffmann von der LG Sempt, die die Latte ebenfalls bei 1,56 m überquerte. Bayerische  Meisterin wurde Sophie Scharfensteiner von der LG Zusam mit übersprungenen 1,62m vor Emilie Hensel ebenfalls von der LG Sempt mit 1,59m. Verletzungsbedingt konnte die U 20 Staffel der Startgemeinschaft Untere Isar, der der FTSV Straubing angehört, leider nicht an den Start gehen.

 

Bild: Die Siegerehrung der erfolgreichsten acht Teilnehmerinnen. Amelie Griesbauer als Vierte von links.

 

Additional information