22.4.: FTSV Straubing mit 6 Podestplätzen beim Dreiburgenland-Marathon in Thurmansbang erfolgreich - Susanne Jobst mit tollem Marathon-Einstand

gruppenbild-2-thurmansbang-2017Am vergangenen Wochenende fand zum 16.ten Mal der Dreiburgenlandmarathon in Thurmansbang (Landkreis Freyung-Grafenau) statt. Die Läufer des FTSV Straubing nahmen mit neun Läufern teil und konnten sehr gute Platzierungen erreichen. Bei kühlen 7 °C und teilweise Gegenwind verlangte die anspruchsvolle Teer- und Waldstrecke mit vielen auf- und ab-Laufmetern allen Teilnehmern wieder einiges ab. Der Wettergott meinte es gut mit den Läufern und hielt den befürchteten Regen in den Wolken zurück, so dass bis auf wenige Teilnehmer gegen Ende der Veranstaltung fast alle trocken ins Ziel kamen.


Die Straubinger Athleten starteten auf den beiden längsten der vier angebotenen Wettkampfstrecken (5 / 12,5 / 21 / 42 km). Susanne Jobst gab ihr Debut auf der Marathonstrecke und kam in einer sehr guten Zeit von 3:42:41 als schnellste Straubingerin ins Ziel. Damit sicherte sie sich Platz 2 in der Gesamtwertung und zugleich Platz 2 in der Altersklasse W40. Die beiden weiteren Läufer des FTSV auf der Marathon-Strecke waren Robert Ganszczyk (8. AK M50 in 3:54:54) und Hildegard Schroll (3. AK W55 in 4:49:11).susanne thurmansb17

Sechs weitere Starter gingen bei Halbmarathon-Distanz an den Start und finishten mit ebenfalls sehr gute Ergebnissen. Mit zwei ersten Plätzen in ihrer Altersklasse konnten Charlotte Toni (1. AK W50 in 1:53:39) und Peter Much (1. AK M65 in 2:18:47) glänzen. Dritte Plätze in ihrer Altersklasse konnten Michael Zankl (3. AK M40 in 1:35:16) und sein Vereinskollege Stephan Theobaldy (3. AK M60 in 2:43:01) für sich verzeichnen. Als weitere Straubinger starteten Manfred Schub (8. AK M55 in 1:47:25) und Hans Toni (17. AK M60 in 2:08:41).

Die Gesamtsieger beim Marathon Männer waren Grill Martin in 2:51:39 und beim Marathon Frauen Kufner Nicole in 3:36:33, sowie im Halbmarathon Wanninger Thomas in 1:16:49 und Poxleitner Barbara in 1:45:37.

Der LC Dreiburgenland hat wie in den vergangenen Jahren eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt und in Sachen Streckenführung und Streckensicherung durch Polizei, Feuerwehr und Sanitätsdienst alles bestens organisiert. Ob Laufeinsteiger oder ambitionierter Läufer – für jeden Läufertyp bot der Wettkampf eine zwar anspruchsvolle, aber auch abwechslungsreiche Strecke. Und bei der anschließenden, sehr gut besuchten Siegerehrung konnten sich alle bei Gratis-Eintopf, Kaffee und Kuchen von den Strapazen erholen. Mit den positiven Eindrücken und den insgesamt sechs Podestplätzen im Rücken wird sich der FTSV auch im kommenden Jahr sicher wieder mit einer starken Gruppe auf den Weg nach Thurmansbang machen, um „laufend erfolgreich“ zu bleiben.

Text: Michael Zankl

Link zur Ergebnisliste

 

Additional information