Mandy Richter gewinnt Silber bei Bayerischer Meisterschaft

In der Münchner Werner von Linde Halle wurden die Bayerischen Hallenmeisterschaften 2019 der U20 und U16 ausgetragen. Von der Leichtathletikjugend des FTSV Straubing hatten Adriana Brunner (U20) und Mandy Richter (W 15) die Qualifikationsnorm erfüllt und konnten sich so mit der aus ganz Bayern vertretenen, sehr hochklassigen Konkurrenz messen. Adriana startete trotz eines leichten Trainingsrückstands über die 60 m und wurde mit 8,53 Sekunden Fünfte in Ihrem Vorlauf, was aufgrund der sehr starken Leistungen Ihrer Gegnerinnen nicht für die weiteren Finalläufe reichte. Bayerische Meisterin wurde hier Svenja Pfetsch vom SC Vöhringen in 7,59 Sekunden.

Mandy Richter hatte sich für die 60 m und im Weitsprung qualifiziert, legte aber wegen des vom Veranstalter sehr eng gelegten Zeitplans den Hauptfokus auf die Sprungdisziplin. Im Sprint konnte sie nicht ganz an die in dieser Saison gezeigten Leistungen anknüpfen und wurde 3. In Ihrem Vorlauf mit der Zeit von 8,32 Sekunden. Auf den Einzug ins B-Finale verzichtete Sie und legte dann die volle Konzentration auf Ihre Paradedisziplin, den Weitsprung. Auch hier wurden von den jugendlichen Athletinnen sehr gute Leistungen gebracht. Mandy zeigte zum wiederholten Mal in einem Wettkampf eine Serie aus 6 gültigen Versuchen und konnte in Ihrem 5. Sprung ihre erst Anfang Januar aufgestellte persönliche Bestweite um beachtliche 10 cm auf 5,42 m steigern. Mit dieser Weite konnte Sie bis auf die Bayerische Meisterin Kaya Russler (5,58 m) von der LAC Quelle Fürth das restliche Starterfeld hinter sich lassen und holte sich die Silbermedaille und ein großes Lob vom niederbayerischen Stützpunkttrainer. Nach diesem abschließenden Hallenwettkampf bereiten sich die Straubinger Athleten in den nächsten Wochen auf die bevorstehende Freiluftsaison vor.

 

Additional information