Heimspiel für den FTSV Straubing bei den bayerischen Doppelminimeisterschaften



Die Saison 2019 startete für die insgesamt 7 Sportler des FTSV Straubing mit der bayerischen Doppelmini Meisterschaft in ihrer gewohnten Umgebung. Der Wettkampftag, geteilt in einen Einzel und einen Mannschaftswettkampf, wurde durch die Wettkampfklasse „Jugendturnerinnen -12“ eröffnet, in welcher unter den 11 Sportlerinnen Linda Knauer Jahrgang 2007, Xenia Rennack Jahrgang 2008 und Annalena Höfer Jahrgang 2009 vom FTSV Straubing vertreten waren.


Linda turnte, um die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft zu erzielen sehr schwere Sprünge. Ihre Sprünge waren durchwegs sicher, allerdings litt Lindas Ausführung an den anspruchsvollen Übungen. Letztendlich wurde Linda mit der Qualifikation für die deutsche Meisterschaft und dem Titel „Vize Bayerische Meisterin“ ihrer Altersklasse belohnt. Xenia Rennack durfte erstmals bei der Bayerischen Doppelminimeisterschaft teilnehmen. Xenia hatte im Vorkampf gute Übungen gezeigt, ihr gelang es allerdings nicht alles Gelernte abzurufen, somit erreichte Xenia knapp das Finale nicht und belegte den neunten Platz. Annalena steigerte ihre Leistung im Vergleich zum Vorjahr deutlich. Sie turnte sauber und stabil und erreichte letztendlich mit nur 0,2 Punkten Unterschied knapp das Treppchen nicht. Den ersten Platz belegte Aurelia Evermann vom TS Bayreuth. Der dritte Platz ging an Eva Marie Lindermeir vom TV Immenstadt.

In der Wettkampfklasse „Jugendturner -14“ überraschte Kilian Räß Jahrgang 2008 FTSV-Straubing die Trainer und Kampfrichter vor allem mit seiner Ausführung und Stabilität. Kilian erzielte in einem seiner Durchgänge eine 9,9 Wertung und erreichte somit den verdienten zweiten Platz. Auch Ben Reindlmeier Jahrgang 2008 FTSV-Straubing, welcher erst seit knapp 1,5 Jahren beim Trampolinturnen ist, turnte an diesem Wettkampftag erstmals die Bayerische Doppelminimeisterschaft. Ben gelang es, die Anweisungen der Trainer hervorragend umzusetzen und sein Können zu zeigen. Ben sicherte sich die verdiente Bronze Medaille, der erste Platz ging an Joris Bauschke vom TS Bayreuth.

Im Anschluss an die Jungs war Jessica Bucharbaew Jahrgang 2005 FTSV-Straubing aus der Wettkampfklasse „Jugendturnerinnen 13-14“ an der Reihe. Jessica war als einzige Sportlerin aus unserem Verein kaum aufgeregt, was ihr ermöglichte ihre maximale Leistung fehlerfrei abzurufen. Jessi belegte mit einer Gesamtpunktezahl von 57,4 Punkten den ersten Platz. Der zweite Platz ging an Eva Hergenhan vom TSV Kulmbach, der dritte Platz an Eva Pensel vom TV Burgkunstadt.

In der letzten Wettkampfklasse, in der der FTSV Straubing vertreten war, erreichte Hannah Wild Jahrgang 2005 nach einem schwachen Vorkampf das Finale. Im Finale schaffte es Hannah schließlich, ihr Können, trotz ihrer Nervosität, perfekt abzurufen und turnte sich mit fast 2 Punkten Abstand auf den ersten Platz. Den zweiten Platz belegte Diana Raffler (TSV Friedberg), der dritte Platz wurde von Maria und Eva Stübinger, beide vom TSV Kulmbach, belegt.

Zum Abschluss des Wettkampftages stand der Mannschaftswettkampf an.
Nachdem sich der Sportler Anton Räß ein paar Tage zuvor im Training verletzt hatte, wurde die Mannschaft aus Annalena Höfer, Linda Knauer, Jessica Bucharbaew und Hannah Wild zusammengesetzt. Die vier Mädchen erreichten aus eigener Kraft das Finale, turnten sicher und glänzten mit ihrer Ausführung. Letztendlich gelang es ihnen den Vize Bayerischer Meister – Mannschaftstitel nach Hause zu holen.

Den sieben Sportlern des FTSV Straubing gelang es durch 5 Einzeltitel und dem Mannschaftstitel ihr Können unter Beweis zu stellen. Das Kampfgericht wurde vom FTSV durch Nina Hiendlmeyer vertreten. Den Wettkampf begleiteten Dimitrij Knauer und Anna Roppelt.

- Anna Roppelt

 

Additional information