Guter Saisonabschluss für die Trampolinsportler des FTSV Straubing bei den bayerischen Jahrgangsmeisterschaften

20181124Der letzte Wettkampf der Saison, die bayerischen Jahrgangsmeisterschaften, wurden in Bayreuth ausgetragen.

Die fünf straubinger Athleten erkämpften sich unter den 120 Sportlern mit großem Ehrgeiz vier Podiumsplätze und einen souveränen vierten Platz.


An diesem Wettkampftag wurde an zwei Kampfgerichten parallel geturnt, eingeleitet durch „W -10" und „W 11", die jüngsten Sportlerinnen dieses Wettkampftages. Vom FTSV war in „W 11" nur Linda Knauer (Jahrgang 2007) vertreten. Linda turnte ihre Pflichtübung M5c im Vorkampf mit viel Spannung und Höhe und erreichte schließlich als Zweite das Finale. In der Mitte ihrer Finalübung schlich sich allerdings ein kleiner Fehler ein, der sich durch die restliche Übung zog. Letztendlich verpasste Linda nur knapp die Podiumsplätze, sie erreichte mit 39,135 Punkten den vierten Platz. Der erste Platz ging an Anna Vogt vom TSV Kareth – Lappersdorf, mit 40,365 Punkten. Die Wettkampfklasse war mit 13 Sportlern vertreten.


Im Anschluss daran waren die Jungs, Ben Reindlmeier und Kilian Räß (Jahrgang 2008), beide vom FTSV, an der Reihe. In dieser Wettkampfklasse waren insgesamt sieben Sportler vertreten, Ben und Kilian gelang mit ihrer Pflichtübung P6 der verdiente Einzug ins Finale. Ben überraschte die Trainer sowohl durch seine Ausführung, als auch durch seine Höhe und auch Kilian turnte eine stabile, hohe Übung. Im Finale hatte Kilian allerdings Probleme, sich zu konzentrieren und seine Übung mittig zu turnen, somit erreichte Ben den Ersten Platz, dicht gefolgt von Kilian, der den zweiten Platz belegte.


In der Wettkampfklasse „W 13" trat Jessica Bucharbaew gegen 16 weitere Sportlerinnen ihrer Altersklasse an. Jessi war an diesem Wettkampftag sehr konzentriert und kaum aufgeregt, sie turnte sowohl im Vorkampf als auch im Finale durchgehend mittig und mit einer nahezu sehr guten Ausführung. Letztendlich musste sich Jessica nur gegen Hannah Rottmann und Theresa Zenger geschlagen geben und belegte mit 40,450 Punkten den dritten Platz.

In der letzten Wettkampfklasse „W 14" war Hannah Wild die einzige des FTSV Straubing. Hannah setzte alle Anweisungen der Trainer, sowohl im Vorkampf, als auch im Finale gut um und turnte erstmals in ihrer Kür Übung einen Cody. Somit lies Hannah 8 Sportlerinnen ihrer Altersklasse hinter sich und belegte mit 40,980 Punkten den ersten Platz.

Vier Podestplatzierungen und ein vierter Platz ist ein sehr gutes Ergebnis, auch Trainer Dimitrij Knauer ist stolz auf seine Sportler und bezeichnet den Wettkampf als „nahezu perfekten Abschluss der Saison".

Das Kampfgericht wurde vom FTSV durch Julia Feiertag und Katharina Meier vertreten. Den Wettkampf begleiteten Dimitrij Knauer und Anna Roppelt.

 

Additional information