15.9.: Erfolge bei Halbmarathons in Dingolfing und Altötting

Dingolfing: Sieg in der Teamwertung - viele Spitzenplätze -  Gerti Schön gewinnt Kurzstrecke


dgf trio 19 Am vergangenen Samstag hieß es zum 17. Mal „Dingolfing läuft“: mehr als 1200 Teilnehmer waren auf dem innerstädtischen 5,25km-Rundkurs dabei. Den Halbmarathon über 4 Runden gewannen überlegen Florian Stelzle (LG Passau) in 1:13:19 Std. und Christina Fischer in 1:34:56 Std.

Der FTSV hatte ein schnelles Trio am Start, das sich schon 2017 an gleicher Stelle zu persönlichen Bestzeiten und Platz 5,6 und 7 im Einlauf getrieben hatte. Diesmal war es für absolute Spitzenzeiten etwas zu warm, aber die Platzierungen waren mit Platz 4 für Markus Jobst (1:18:10 – 1.M35), Platz 6 für Hermann Schmaderer (1:20:47 – 1.M45) und Platz 8 für Frank Heckel (1:22:05 – 3.M40) wieder Spitze. Und als Krönung gewannen die drei erstmals in Dingolfing die Teamwertung für den FTSV.

Auch die weiteren FTSV-Starter überzeugten mit tollen Leistungen: Im Halbmarathon verbesserte Michael Zach seine pers. Bestzeit deutlich auf 1:29:30 Std und Ingo Brandner war nach 1:36:30 Std. im Ziel. Im Viertelmarathon gab es erfreuliche Platzierungen für Hildegard Schroll (1.W60 in 60:48), Ursel Spranger (2.W45 in 52:22) und Hans Maier (2.M65 in 54:24). Ebenfalls über die 2-Runden-Distanz waren Otto Herrnberger (50:02), Michael Herrnberger (52:42), Verena Schmaderer (60:02) und Peter Kroul (76:37) erfolgreich.dgf team 2019

Schöne Erfolge für den FTSV auch auf der Kurzstrecke über eine Stadtrunde: den Gesamtsieg holte sich schon zum wiederholten Male Gerti Schön (21:14 Min.). Mit Platz 7 und 9 von 115 Starterinnen glänzten auch die beiden weiteren FTSV-Athletinnen Isabella Rosenstiel (25:06) und Gabi Hurt (26:09). Beide gewannen damit auch ihre gut besetzten Altersklassen U16 bzw. W55.

Link zu den Ergebnislisten DGF



Altötting: Pers. Bestzeit und AK-Sieg für Ulrike Opers

karlheinz aoe 19Am Sonntag fand dann auf der (lt. Veranstalter) „schnellsten Natur-Laufstrecke der Welt“ der 28. Altöttinger Halbmarathon statt. Über 3000 Läufer/innen waren auf vier verschiedenen Laufstrecken unterwegs und sorgten für einen neuen Teilnehmerrekord. Bei sehr warmen Laufbedingungen siegte Kidus Gebremeskel aus Äthiopien in 1:08:19. Bei den Frauen gewann Elisabeth Brandl aus München in 1:24:25.team aoe 19

Auch einige Läufer aus Straubing beteiligten sich bei diesem Halbmarathon durch den Altöttinger Forst: eine sehr gute Leistung lieferte die schnellste FTSV-Läuferin Ulrike Opers ab. Im Marathontraining für die Bayer. Meisterschaft in 4 Wochen in München siegte sie mit persönlicher Bestzeit in der Altersklasse W40 in sehr guten 1:41:51. Schnellster FTSV-Läufer war Karlheinz Nowag mit 1:37:56 (Platz 3 in der M60). Die weiteren Teilnehmer vom FTSV waren:  Anton Altweck (26. M55) in 1:46:02, Bettina Brandl (16. W50) in 2:02:33, Roberta Altmann (35. W50) in 2:20:12 sowie Peter Much (5. M70) in 2:24:30. Insgesamt erreichten 1223 Halbmarathon-Läufer das Ziel in der Nähe des Kapellplatzes von Altötting.

Link zu den Ergebnislisten AÖ

 

Additional information