KOMM VORBEI !

Du hast Lust auf Volleyball ? Dann bist du bei uns genau richtig ! 

Schau doch einfach mal vorbei und probier's aus ! 

 

Unsere Trainingszeiten für die Jahrgänge '03 und jünger:

Montag von 17:00 - 19:00 Uhr 

Mittwoch von 17:00 - 19:00 Uhr 

Freitag 15:00 - 17:00 Uhr 

 

Wir trainieren immer in der Sporthalle des Instituts für Hören und Sprache !

Adresse: Auf der Platte 11, 94315 Straubing

Ansprechpartner: Wolfgang Schellinger 

Tel.: 0172 8500776

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Saisonendspurt für NawaRo Straubing - Doppelspieltag soll Vorentscheidung für Meisterschaft bringen

Zwei Heimspiele stehen für die Volleyballerinnen von NawaRo Straubing am Wochenende an. Sollte NawaRo die Partien gegen Bad Soden (Sa. 19.30 Uhr) und Dresden (So 16 Uhr) gewinnen, dann wäre NawaRo der Titel nach dem Double-Action-Wochenende wohl kaum noch zu nehmen.

Hier gehts zum gesamten Vorbericht.

FTSV II kann am Wochenende Klassenerhalt perfekt machen

Am Samstagabend richten die Spielerinnen des FTSV Straubing II ihre Augen in Richtung Gotteszell. Gewinnt dort der Favorit Friedberg beim VV Gotteszell mit 3:0 oder 3:1, dann wäre der FTSV Straubing II vorzeitig gerettet. Somit könnten Straubings Talente auch ohne jeglichen Druck in ihre Partie am Sonntagmittag (12 Uhr) gegen den gleichen Gegner gehen.

Den gesamten Vorbericht auf die Spiele des FTSV II, III und IV sowie der U16 und U12 gibts hier.

Aller guten Dinge sind drei – NawaRo hat nur noch drei Heimspiele 2014/2015

Nur noch drei! Das ist die magische Zahl für Spielerinnen, Verantwortliche und Fans von NawaRo Straubing. So viele Heimspiele hat NawaRo in dieser Saison noch und genau so viele Spiele muss NawaRo in dieser Saison noch gewinnen, da die direkte Konkurrenz aus Sonthofen vergangenes Wochenende gepatzt hat.

Dementsprechend kommt den beiden Heimspielen am 7./8. März eine besondere Bedeutung zu. Zum einen sind es die einzigen Heimspiele im März und zum anderen könnte NawaRo zwei große Schritte in Richtung Titelverteidigung und sportliche Qualifikation für die 1. Bundesliga machen. „Wir sind noch nicht am Ziel“, warnt NawaRo Straubings geschäftsführender Gesellschafter Heiko Koch. „Aber wir sind nicht mehr weit davon entfernt und mit der Unterstützung unserer Fans können wir am nächsten Wochenende eine echte Vorentscheidung herbeiführen.“

Deshalb hat man sich bei NawaRo auch etwas überlegt, dass die Fans an beiden Tagen in die Straubinger Volleyballarena pilgern. Für die Spiele gegen den Zehnten Bad Soden und den Siebten VCO Dresden gibt es einmalig ein Double-Action-Ticket. Dieses berechtigt zum Besuch beider Spiele zum Vorteilspreis von 11 Euro (ermäßigt: 7,50 Euro).

Beide Spiele sind nicht ohne. Der TG Bad Soden gelang es in der Hinrunde als einzigem Team NawaRo einen Punkt abzunehmen. In der bisherigen Saison sind die Damen aus Hessen neben Sonthofen die einzigen, denen das gelungen ist. Dementsprechend wird NawaRo das Team nicht auf die leichte Schulter nehmen und versuchen gemeinsam mit den Fans den ersten von drei noch benötigten Siegen einzufahren.

Am Sonntag geht es dann gegen die in dieser Saison stark aufspielenden Mädels vom Olympiastützpunkt Dresden. Das mit zahlreichen Jugendnationalspielerinnen gespickte Team gewann in dieser Saison unter anderem 3:0 in Erfurt und 3:2 zu Hause gegen den Tabellendritten Rote Raben Vilsbiburg II. Das Team hat ohne Zweifel Qualität und wird NawaRo sicher alles abverlangen am Sonntagnachmittag.

Das Spiel gegen Bad Soden beginnt am Sonntag um 19.30 Uhr, das gegen Dresden am Sonntag um 16 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Tickets für beide Spiele und auch das Double-Action-Ticket sind im Vorverkauf und im Online-Ticket-Shop von NawaRo erhältlich.

U20 des FTSV sichert sich Südbayerischen Titel

 

Der Volleyball Leistungsstützpunkt Straubing hat den ersten Südbayerischen Meistertitel der Saison 2014/15 sicher. Die U20 sicherte sich am Wochenende den Titel im oberbayerischen Eiselfing. Die U14 durfte sich über Platz drei bei der Südbayerischen in Unterschleißheim freuen.

Vor den U20-Titelkämpfen hatte Straubings Coach Wolfgang Schellinger vor der großen Konkurrenz in Südbayern gewarnt. Und er sollte Recht behalten, denn zwei Schwergewichte des bayerischen Volleyballs verpassten die Qualifikation zur Bayerischen. Aber der Reihe nach: In der Vorrunde gaben sich Straubings Talente keine Blöße. Die Spiele gegen Sonthofen (25:19 und 25:15), Unterhaching (25:15 und 25:14) und gegen Eiselfing (25:19 und 25:17) gingen allesamt an die Niederbayern. In der anderen Vorrundengruppe schlugen die Mädels des SV Inning den Favoriten Lohhof und Vilsbiburg ein Schnippchen und zogen wie der FTSV direkt ins Halbfinale ein. In diesem gewann Inning 2:1 gegen Sonthofen. Der FTSV behielt im erneuten Duell mit Eiselfing, dass sich im Überkreuzspiel gegen Lohhof durchgesetzt hatte, die Nase vorn. Mit 25:23 und 25:18 gingen die Sätze an die Gäubodenstädterinnen. Somit war das Finale und damit auch die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft erreicht. Das Finale startete etwas unglücklich für die Straubinger Talente. Das Überraschungsteam vom Ammersee sicherte sich Satz eins mit 25:23. Die weiteren Sätze waren dann jedoch wieder sichere Beute für den FTSV. Mit 25:18 und 15:11 sicherte sich der Favorit den Finalsieg und holte den ersten Südbayerischen Meistertitel der Saison für den Volleyball Leistungsstützpunkt Straubing.

Hier gibts die Bilder von der Südbayerischen U20.

U14 I löst Ticket – U14 II bezahlt Lehrgeld

Mit zwei Teams reiste der Volleyball Leistungsstützpunkt Straubing zu den Südbayerischen U14-Titelkämpfen nach Unterschleißheim. Das Ziel war dabei mit einem Team die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft zu schaffen. Dazu nötig war ein Platz unter den ersten drei beim Achterturnier. In der Vorrundengruppe A bezahlte der FTSV II Lehrgeld. Jeweils 0:2 endeten die Partien gegen Sonthofen, Unterhaching und Rosenheim. Auch das Überkreuzspiel um Platz fünf bis acht gegen die TS Jahn München ging unglücklich verloren (25:27 und 20:25). Genau wie auch das Platzierungsspiel gegen die erste Mannschaft des TSV Sonthofen (25:17, 20:25 und 13:15).

Besser verlief das Turnier für die erste U14-Mannschaft des Volleyball Leistungsstützpunkts Straubing. Nach der erwarteten Niederlage gegen den großen Favoriten und späteren Sieger SV Mauerstetten (15:25 und 14:25), gingen die weiteren Spiele gegen Lohhof (25:20 und 25:9) und TS Jahn München (22:25, 25:17 und 15:7) an Straubings Talente. Im Überkeuzspiel hielten die Straubingerinnen den TSV Sonthofen in Schach (25:15 und 25:13). Somit ging es im Halbfinale gegen den MTV Rosenheim. In einem packenden Match unterlagen die Straubinger Mädels mit 1:2 (17:25, 25:21 und 10:15). Somit galt es das kleine Finale zu gewinnen, um Platz drei und damit auch die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft zu sichern. In diesem ging es gegen den TSV Unterhaching. Die Straubinger Mädels bewiesen hier, dass sie sich auch unbedingt sportlich für die deutsche Meisterschaft in der eigenen Stadt qualifizieren wollen. Mit 25:22 und 25:17 gewann der FTSV die beiden Sätze und sicherte sich damit die sportliche Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft am 18. April.

Nach dem ersten Wochenenden mit überbezirklichen Meisterschaften zeigte sich Straubings Cheftrainer zufrieden. „Wir wollten in beiden Altersklassen das Ticket für die Bayerische Meisterschaft lösen. Das ist uns gelungen“, so Schellinger. „Wir wissen aber auch, dass wir uns noch deutlich steigern müssen, wenn wir auch bei der Bayerischen Meisterschaft eine gute Rolle spielen wollen.

FTSV-Talente bestätigen Ausnahmestellung in Niederbayerns Volleyball-Szene

Der Volleyball Leistungsstützpunkt des Bayerischen Volleyball Verbandes beim FTSV Straubing macht in dieser Saison seinem Namen bislang alle Ehre. In fünf von sechs Altersklassen stellt der FTSV in dieser Saison den Bezirksmeister.

Bemerkenswert bei allen Titeln ist, dass der Gewinn den Teams ohne Satzverlust gelang. Die U12 I dominierte das Finale am 1. Februar in Gotteszell. Auch bei der Südbayerischen Meisterschaft am 7./8. März rechnet sich die U12 I einiges aus. Die U12 II kam in der Endabrechnung auf Platz fünf und verpasste nur knapp die Qualifikation für die Südbayerische. Die U12 III sollte eigentlich nur Erfahrung sammeln und erreichte am Ende einen sehr guten zehnten Platz im ersten Jahr ihrer Volleyballkarriere. Zudem unterstützten sie in den Turnieren die Teams der U12 I und II als Ergänzungsspielerinnen.

Drei U13-Teams des FTSV bei Südbayerischer

In der U13 gelang dem FTSV das Kunststück gleich drei Teams für die südbayerische Meisterschaft zu qualifizieren. Die U13 I wurde niederbayerischer Meister und rechnen sich bei der Südbayerischen Meisterschaft einiges aus. Im Finale unterlag die Dritte des FTSV nur knapp den „Einsern“ des Volleyball Leistungsstützpunkts. Der FTSV II kam auf Platz vier an und darf somit ebenfalls zur Südbayerischen Meisterschaft reisen.

U14 Meister und Vizemeister in Niederbayern

Der Jahrgang U14 des Volleyball Leistungsstützpunkts ist in dieser Saison eine Klasse für sich. Der FTSV I erreichte in der Saison mit der deutschen Meisterschaft zu Hause erwartungsgemäß Platz eins in Niederbayern. Die große Überraschung gelang dem FTSV II. Die „Zweite“ wurde überraschend niederbayerische Vizemeister.

Eine große Überraschung gelang auch der U16 des FTSV. Im ersten Jahr auf Großfeld gelang dem überwiegend aus U14 Spielerinnen bestehenden Team der Coup. Sie stießen bis ins Finale vor und unterlagen dort nur knapp dem TV Dingolfing mit 1:2. Für die Südbayerischen Meisterschaften hat sich das Team vorgenommen für weitere Überraschungen zu sorgen.

U18 und U20 souverän niederbayerischer Meister

Mit einem nahezu identischen Team trat der FTSV bei den niederbayerischen U18 und U20-Meisterschaften an. In beiden Altersklassen konnten sich die Mädels aus Straubing ungeschlagen und ohne Satzverlust durchsetzen. In der U18 sollte es auch bei der Südbayerischen Meisterschaft möglich sein das Ticket für die Bayerische zu holen und vielleicht sogar den Vorjahrestitel zu wiederholen. Bei der U20 wird das deutlich schwieriger. Hier gibt Straubings Cheftrainer Wolfgang Schellinger Platz drei als Ziel aus, der die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft bedeuten würde.

Nach den Bezirksmeisterschaften steht fest, dass sich neun Teams des Leistungsstützpunkts beim FTSV Straubing für die Südbayerischen Meisterschaften qualifiziert haben. Sie werden dort für den Volleyball Leistungsstützpunkt beim FTSV und auch für das Flaggschiff des Straubinger Volleyballs NawaRo Werbung machen. „Es freut mich, dass wir die Erfolge der vergangenen Jahre erneut übertreffen konnten“, so ein zufriedener Cheftrainer Wolfgang Schellinger, der ein klares Ziel für die Südbayerische vor Augen hat. „Ziel sollte es sein mit vier Teams auf das Siegertreppchen zu kommen“, so der erfahrene Coach.

Die Jugend-Teams des FTSV

U20/U18: Sonja Schweiger, Corrina Glaab, Kathi Biederer, Laura Müller, Pia Demhartner, Nina Limmeroth, Verena Rösner, Andrea Hochwind, Nikola Ziegmann, Emi Prib, Lisa Schwarz, Franzi Liebschner und Lina Sagstetter.
U16: Lea Gospodarek, Toni Bonta, Franzi Hierlmayer, Jana Petrovic, Valerie Leiman, Jessica Horvath, Vali Ismaili, Jana Krause, Nina Völkl, Lena Müller, Nicol Jordan, Alina Kerscher, Alina Jordan und Franzi Früchtl
U14 I: Vali Ismaili, Jana Krause, Nina Völkl, Lena Müller, Seline Urban und Laura Riedl
U14 II: Anna Kaiser, Anita Jordan, Alina Kerscher, Nicol Jordan, Shirin Nemetz und Milena Sitta
U13 I: Vali Ismaili, Anna Kaiser, Anita Jordan und Marie Paetow
U13 II: Lena Kubiciel, Lina Haas, Kathi Stahl und Laura Miesslinger
U13 III: Emi Jordan, Vika Krause, Alba Moser und Sarah Pötschke
U12 I: Emi Jordan und Vika Krause
U12 II: Marie Paetow und Laura Miesslinger
U12 III: Eva Kaiser, Paula Barth, Josephine Kampf, Annika Voll, Leonie Bachl-Staudinger und Lara Lang.

Termine der Südbayerischen Meisterschaften

U20: 28.02./01.3. (Eiselfing)
U18: 14./15.03. (Sonthofen)
U16: 07./08.03. (Dingolfing)
U14: 28.02./01.03. (Unterschleißheim)
U13: 14./15.03. (Germaringen)
U12: 07./08.03 (Gotteszell)

Die Infos zu allen Spielen und Meisterschaften gibt es auch im FTSV-Kalender.

 

Additional information