Die Trampolin-Turner des FTSV Straubing setzen sich gegen große Konkurrenz durch.

20171125 1Zum 11. Niederbayernpokal reiste der FSTV Straubing am 25. November nach Bad Abbach. Für den Wettkampf kamen Vereine aus ganz Deutschland. Unter anderem aus Stuttgart, Ulm und Berlin.

Wettkampfklasse 1 „Minis"

Los ging es mit den Kleinen. In der Wettkampfklasse 1 „Minis" trat Annalena Höfer (Jahrgang 2009) mit ihrer Pflichtübung P6 für den FTSV an. Sie setzte sich mit einer Gesamtpunktzahl von 36,27 im Finale gegen acht andere Turner durch und musste sich nur Mona Schädle vom SV Illerzell mit 37,49 Punkten geschlagen geben. Für Annalena ist der zweite Platz ein sehr großer Erfolg, denn dadurch durfte sie ihren ersten Pokal mit nach Hause nehmen.

Wettkampfklasse 2 „Jugend weiblich 9-11"

Linda Knauer, Julie Marquadt (beide Jahrgang 2007) und Xenia Rennack (Jahrgang 2008) traten in der Wettkampfklasse 2 „Jugend weiblich 9-11" an. Diese Gruppe war mit 41 Turnern am größten vertreten. Die beiden Turnerinnen Linda Knauer und Julie Marquadt konnten sich für das Finale unter den acht besten für das Finale qualifizieren. Linda Knauer erreichte mit einer Punktzahl von 38,855 Punkten den siebten Platz. Julie Marquadt landete direkt dahinter auf dem achten Platz. Sie erreichte eine Punktzahl von 38,325 Punkten. Xenia Rennack brach ihre Pflichtübung P5 leider nach wenigen Sprüngen ab und schaffte es daher nicht ins Finale. In der Kür konnte sie aber zeigen, was sie konnte und erreichte gute 7er-Wertungen und musste sich leider mit den hinteren Plätzen zufriedengeben. Erste in der Wettkampfklasse wurde Bettina Wöll (Jahrgang 2006) von den Munich Airriders mit 42,685 Punkten gefolgt von Pauline Hering 2008 ebenfalls Munich-Airriders mit 41,660 Punkten. Die Bronze Medaille ging an TB Ruit Magdalena Roos (Jahrgang 2008) mit 41,520 Punkten.

Wettkampfklasse 3 „Jugend männlich 9-11"

In der Wettkampfklasse 3 „Jugend männlich 9-11" startete mit Kilian Räß (Jahrgang 2008) der einzige männliche Turner des FTSV beim Niederbayernpokal. Als einer der jüngsten der Klasse gelang ihm mit seiner Pflichtübung P6 und einer Punktzahl von 36,285 ein bemerkenswerter dritter Platz und damit ein weiterer Pokal und Platz auf dem Podest. Vor allem im Finale konnte er durch hohe 7er-Wertungen sehr gut punkten. Sieben weitere Teilnehmer ließ er damit hinter sich. Die Plätze vor ihm sicherten sich Ryan Eschke vom TB Ruit mit 43,245 Punkten und Joris Bauschke vom TS Bayreuth mit 41,935 Punkten.

Wettkampfklasse 4 „Jugend weiblich 12-13"

Sehr viele Turnerinnen waren auch in der Wettkampfklasse 4 „Jugend weiblich 12-13". Unter den 25 Athleten waren auch Hannah Wild (Jahrgang 2004) und Jessica Bucharbaew (Jahrgang 2005) vom FTSV Straubing. Trotz Aufregung schaffte Hannah Wild sowohl in der Pflicht, als auch der Kür und im Finale insgesamt zehn 8er-Wertungen. Ihre Pflichtübung war eine M5. Mit 41,79 Punkten übertrumpfte sie alle anderen 24 Teilnehmer und sicherte sich den 1. Platz. Hannah Wild darf sich damit Niederbayerische Meisterin nennen. Auf dem zweiten Platz steht Diana Raffler vom TSV Friedberg mit 39,545 Punkten. Dicht gefolgt von der zweiten Straubingerin Jessica Bucharbaew. Mit ihrer Pflichtübung M5 gelang ihr eine Punktzahl von 39,27 Punkten und dadurch ein dritter Platz.

Im Kampfgericht saß für den FTSV Sophia Häns. Als Trainer und Betreuer waren Dimitrij Knauer und Nina Hiendlmeier vertreten. Die beiden Trainer sprachen von einem guten Wettkampf und lobten ihre Schützlinge.

 

Additional information