Infos zum 35. Gäuboden-Volksfestlauf am 15.8.

Unser Volksfestlauf war wieder ein Läufer-Volksfest! Vielen Dank allen Teilnehmern und Helfern!

 

start1Gesamtsieger 10km: Florian Stelzle (LG Passau)  33:57 min und Anita Weber (FTSV Straubing)  40:21 min  

 

 

Ergebnislisten - HIER ist der Link


Urkunden können HIER heruntergeladen werden


Bildergalerie und Bericht auf www.idowa.de

 

Wir freuen uns über Feedback! Bitte einfach per email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 



Der FTSV bedankt sich für die Unterstützung bei

generali vitalis logo 

...und unseren zahlreichen weiteren Sponsoren (siehe Flyer)

22.7.: Erfolge über 4x100m und 100m bei Bay.Meisterschaft U18

Im Rosenaustadion in Augsburg wurden am vergangenen Wochenende an zwei Tagen die Bayerischen Leichtathletik Meisterschaften der Männer, Frauen sowie der Jugend U 18 und U 20 ausgetragen.

4x100In der Klasse U 18 ging Adriana Brunner über 100m an den Start. 35 Läuferinnen aus ganz Bayern hatten sich in dieser Altersgruppe im Vorfeld über die Sprintdistanz qualifiziert und traten in 5 Vorläufen gegeneinander an. Mit einer Zeit von 13,19 sec qualifizierte sich die Straubingerin für den Zwischenlauf. Hier erreichte sie Platz 4 und somit insgesamt den 10 Platz. Ihre Endzeit von genau 13,00 sec bedeutet gleichzeitig neue persönliche Bestleistung.


Über 4 mal 100m gingen Teresa Beck, Sophia Schön, Ida Zeitler und Adriana Brunner ins Rennen. Sie belegten unter den acht qualifizierten und gemeldeten Staffeln einen sehr guten vierten Platz. Nachdem die derzeit schnellste Straubinger Sprinterin Teresa Beck  in Führung liegend den Stab übergeben konnte und auch nach dem zweiten und dritten Wechsel das Quartett noch auf den Medaillenrängen lag, missglückte leider der letzte Stabwechsel, sodass sie um nur 9/100 die Bronzemedaille verpassten. Da sie aber als jüngstes Team in diesem Rennen starteten, ist ihre Zeit von 51,65 sec um so höher einzuschätzen. Sie verbesserten hiermit ihren eigenen Vereinsrekord um weitere 5/100. Bayerische Meisterinnen wurde die StG Ammer-Isar Loisach vor dem LAC Quelle Fürth und der LG Aichach-Rehling.

 

Link zu den kompletten Ergebnislisten

8.7.: FTSV-Läufer mit Spitzenplatzierungen bei Sommerläufen: 2 Gesamtsiege in Reisbach und Bernhardswald

Reisbach2017Bei Temperaturen von mehr als 30°C starteten am Samstag 7 FTSV’ler beim Volksfestlauf in Reisbach. Auf der 7km-Runde zwischen Ortskern und Vilstalstausee war Markus Jobst in ausgezeichneten 25:27min der Schnellste und wiederholte damit seinen Gesamtsieg vom Vorjahr. Allen FTSV-Teilnehmern gelangen Top-3 Platzierungen in den AK-Wertungen: Alexandra Keber (1. W30, 38:32min), Manfred Semmler (1. M45, 27:53min), Hildegard Schroll (2. W55, 43:16min), Friedrich von Trotha (1. M55, 36:17min) und Toni Altweck (3. M55, 38:32min).

Im Rennen über 2 Runden belegte der FTSV-Starter Erich Weinberger Platz 2 in der AK M50 in 1:05:01 Std. Den Gesamtsieg über die 14km sicherte sich Frank Heckel (TSV Mitterfels) in hervorragenden 54:48min.bernhardsw17

Link zur Ergebnisliste Reisbach

 


Auch am Sonntag beim Sommerlauf in Bernhardswald war es schwül-warm, wenn auch nicht ganz so heiß. Auf der 10km-Runde auf Schotterwegen durch den Kreuther Forst waren dafür aber 150 Höhenmeter zu bewältigen. Das gelang den beiden FTSV-Startern vorzüglich: Susanne Jobst gewann die Frauen-Gesamtwertung in der tollen Zeit von 42:50 min und Michael Zankl wurde Dritter im Gesamteinlauf und gewann seine AK M40 in ausgezeichneten 41:21min.

Link zur Ergebnisliste Bernhardswald

Kreis- Meisterschaften Kreis Donau-Wald mit Rahmenprogramm für Schülerinnen und Schüler U12/U10 am 27.05.2017 auf dem FTSV Sportgelände in Straubing

Kreis- Meisterschaften Kreis Donau-Wald mit

Rahmenprogramm für Schülerinnen und Schüler U12/U10

am 27.05.2017 auf dem FTSV Sportgelände in Straubing

Alle Details hier: Ausschreibung, Zeitplan, Ergebnisse

 

 

 

Zwei Läufer vom FTSV beim Salzburg-Marathon


2017salzburgAm Wochenende fand bereits zum 14. Mal der Salzburger Marathon mit Halbmarathon, 10 km Lauf sowie diversen Kinderläufe statt. Insgesamt beteiligten sich über 6457 Läufer/innen aus 70 Ländern auf verschiedenen Laufstrecken. War es bei den Kinderläufen am Samstag noch angenehm sonnig und mild, war das Wetter für die Marathonis am Start am Mirabellplatz  mit vielen Wolken und 12 Grad ideal zu laufen. Erst später einsetzender Regen mit Wind machte es den Läufern zusätzlich schwer. Beim Marathon war der Rundkurs zweimal zu laufen, es waren ca. 1000 Läufer gemeldet und exakt 778 Läufer erreichten dann auch das Ziel direkt vor dem Schloss Mirabell. 

In sehr guter Form präsentierte sich Karlheinz  Nowag,  der bereits als 93. im Einlauf das Ziel in 3:11:57 Stunden erreichte und somit Platz 3 in der AK M55 belegte. Toni Altweck, der erst vor zwei Wochen den Wien-Marathon gelaufen war, begnügte sich diesmal mit dem Halben und erreichte das Ziel in 1:38:47 Stunden und Platz 10 in der M55.

23.4.: Bayerische Meisterschaften im Halbmarathon

 

augsburgbaymshmDie Läufer des FTSV Straubing erzielten vergangenes Wochenende in Augsburg drei unerwartet deutliche Steigerungen persönlicher Bestzeiten und erfreuliche Team-Resultate.

Im Rahmen des 31. SWA Straßenlaufs in Augsburg wurden in diesem Jahr die Bayerischen Halbmarathon Meisterschaften ausgetragen. Die Bedingungen waren für einen Halbmarathon ideal, 6°C, wenig Wind und eine flache Strecke über asphaltierte Waldwege. Auch deshalb handelte es sich in diesem Jahr um ein sehr schnelles Rennen, die ersten 8 Läufer waren schneller als der Sieger des Vorjahres. Insgesamt kamen 178 Athleten aus ganz Bayern am Ende im Ziel an, wobei es auch erfahrenen Läufern passierte, dass sie nach dem hohen Anfangstempo das Rennen vorzeitig beenden mussten. Nicht so bei den Läufern des FTSV Straubing, alle kamen mit hervorragenden Ergebnissen ins Ziel. Tagesschnellster und Bayerischer Meister bei den Männern wurde Daniel Götz vom SV Bergdorf-Höhn mit 1:08:46 Std, bei den Damen gewann Adnieszka Glomb vom PTSV Rosenheim mit 1:21:56 Std. Es folgen die Ergebnisse der FTSV Athleten.

Männer Gesamtwertung: 7. Sebastian Schnurrenberger in 1:12:32 Std und persönlicher Bestleistung (PB), 28. Markus Jobst 1:19:24 (PB), 110. Wolfgang Krätschmer 1:43:52. Altersklasse M45: 11. Manfred Semmler 1:26:09 (PB). M50: 18. Johann Hetzenecker 1:29:46. M55: 6. Karlheinz Nowag in 1:28:50, 12. Friedrich von Trotha 1:51:03. M60: 5. Robert Fischer 1:29:46. W65: 5. Beate Daschner 2:14:51. Die Mannschaft der Männer mit Sebastian Schnurrenberger, Markus Jobst und Manfred Semmler belegte den 7. Platz und in der Altersklasse M50-M55 erreichten Karlheinz Nowag, Johann Hetzenecker und Friedrich von Trotha gemeinsam den 4. Platz.

Link zur Ergebnisliste

Link zum Bericht auf www.blv-sport.de

22.4.: FTSV Straubing mit 6 Podestplätzen beim Dreiburgenland-Marathon in Thurmansbang erfolgreich - Susanne Jobst mit tollem Marathon-Einstand

gruppenbild-2-thurmansbang-2017Am vergangenen Wochenende fand zum 16.ten Mal der Dreiburgenlandmarathon in Thurmansbang (Landkreis Freyung-Grafenau) statt. Die Läufer des FTSV Straubing nahmen mit neun Läufern teil und konnten sehr gute Platzierungen erreichen. Bei kühlen 7 °C und teilweise Gegenwind verlangte die anspruchsvolle Teer- und Waldstrecke mit vielen auf- und ab-Laufmetern allen Teilnehmern wieder einiges ab. Der Wettergott meinte es gut mit den Läufern und hielt den befürchteten Regen in den Wolken zurück, so dass bis auf wenige Teilnehmer gegen Ende der Veranstaltung fast alle trocken ins Ziel kamen.


Die Straubinger Athleten starteten auf den beiden längsten der vier angebotenen Wettkampfstrecken (5 / 12,5 / 21 / 42 km). Susanne Jobst gab ihr Debut auf der Marathonstrecke und kam in einer sehr guten Zeit von 3:42:41 als schnellste Straubingerin ins Ziel. Damit sicherte sie sich Platz 2 in der Gesamtwertung und zugleich Platz 2 in der Altersklasse W40. Die beiden weiteren Läufer des FTSV auf der Marathon-Strecke waren Robert Ganszczyk (8. AK M50 in 3:54:54) und Hildegard Schroll (3. AK W55 in 4:49:11).susanne thurmansb17

Sechs weitere Starter gingen bei Halbmarathon-Distanz an den Start und finishten mit ebenfalls sehr gute Ergebnissen. Mit zwei ersten Plätzen in ihrer Altersklasse konnten Charlotte Toni (1. AK W50 in 1:53:39) und Peter Much (1. AK M65 in 2:18:47) glänzen. Dritte Plätze in ihrer Altersklasse konnten Michael Zankl (3. AK M40 in 1:35:16) und sein Vereinskollege Stephan Theobaldy (3. AK M60 in 2:43:01) für sich verzeichnen. Als weitere Straubinger starteten Manfred Schub (8. AK M55 in 1:47:25) und Hans Toni (17. AK M60 in 2:08:41).

Die Gesamtsieger beim Marathon Männer waren Grill Martin in 2:51:39 und beim Marathon Frauen Kufner Nicole in 3:36:33, sowie im Halbmarathon Wanninger Thomas in 1:16:49 und Poxleitner Barbara in 1:45:37.

Der LC Dreiburgenland hat wie in den vergangenen Jahren eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt und in Sachen Streckenführung und Streckensicherung durch Polizei, Feuerwehr und Sanitätsdienst alles bestens organisiert. Ob Laufeinsteiger oder ambitionierter Läufer – für jeden Läufertyp bot der Wettkampf eine zwar anspruchsvolle, aber auch abwechslungsreiche Strecke. Und bei der anschließenden, sehr gut besuchten Siegerehrung konnten sich alle bei Gratis-Eintopf, Kaffee und Kuchen von den Strapazen erholen. Mit den positiven Eindrücken und den insgesamt sechs Podestplätzen im Rücken wird sich der FTSV auch im kommenden Jahr sicher wieder mit einer starken Gruppe auf den Weg nach Thurmansbang machen, um „laufend erfolgreich“ zu bleiben.

Link zur Ergebnisliste

Leichtathleten des FTSV beim Trainingslager in Oberhaching

oberha12 Athletinnen und Athleten des FTSV Abteilung Leichtathletik der Trainingsgruppe von Sebastian Schnurrenberger sowie Gerti und Jürgen Schön nutzten die Osterferien für ein Trainingslager im Leistungszentrum des BLSV in Oberhaching bei München. Von Ostersonntag bis Freitag wurden die perfekten Bedingungen der Sportschule genutzt, um fit für die anstehende Wettkampfsaison zu werden. Trotz schlechter Wetterbedingungen konnten dank vorhandener Hallen und Kraftraum die Grundlagen für Sprint-, Sprung und Wurfdisziplinen gelegt werden. An insgesamt 8 Trainingseinheiten schulten und verbesserten die Athletinnen und Athleten ihre Kraft, Koordination und Ausdauer. Dabei kam aber auch der Spass nicht zu kurz. Im Schwimmbad, beim Bowlen und auf Shopping Tour erholten sich die Jugendlichen von den sportlichen Anstrengungen.

 

 

Additional information