FTSV-Läufer in der BLV-Jahresbestenliste

Bayerische Bestenliste 2016 mit zahlreichen Läufern des FTSV

Bei den Männern werden die besten 30 pro Disziplin erwähnt
Bei den Frauen werden die besten 20 pro Disziplin erwähnt
Es werden nur Zeiten genommen von vermessenen Laufstrecken des DLV.

M30:
Schnurrenberger Sebastian 11.Platz 1500 m 4:24.35 min
                                        10. Platz 5000 m 15:56 min. in Pocking
                                        10. Platz 10 Km Straße 32:40 min. in Würzburg

M40:
Winklmeier Markus            14. Platz Halbmarathon 1:21:48 Std in DEG

M45:
Schmaderer Hermann        19. Platz Halbmarathon 1:20:12 Std in DGF

W45:
Schön Gertraud                  2. Platz 5000 m 19:36 min. in Pocking
Weber Anita                       1. Platz 10 km Straße 37:38 min. in Mettenheim

W50:
Toni Charlotte                   13. Platz Marathon 3:53:35 Std. in Bad Füssing

M55:
Fischer Robert                   22. Platz Halbmarathon 1:29:22 Std in AÖ
Nowag Karlheinz                23. Platz Halbmarathon 1:29:33 Std in AÖ
Altweck Anton                   23. Platz Marathon 3:36:13 Std. in Köln

W60:
Daschner Beate                 15. Platz Halbmarathon 2:25:14 Std. in DGF
                                         6. Platz Marathon 5:17:03 Std. in Köln

 

Link zur kompletten Bestenliste

13.11.16: Saisonbestzeiten der FTSV-Läufer beim Halbmarathon am Gardasee

Gemeinsame Fahrt von Läufern aus Straubing und Geiselhöring zum Saisonabschluß.

gardasee2016

Bei trockenem aber kühlen Wetter von 7 Grad fand auf einer schönen Laufstrecke entlang des Gardasees am vergangenen Sonntag ein sehr gut besetzter Halbmarathon und 10 km-Lauf mit über 5000 Teilnehmern statt. Vom Start an der Messe in Riva del Garda führte die Laufstrecke nach Arco und weiter nach Torbole, dann am Seeufer entlang mit Ziel in der Altstadt von Riva del Garda.

Schnellster FTSV-Läufer wurde Robert Fischer mit bereits 59 Jahren als 8. M55 in hervorragenden 1:27:25 Std. Trotz Trainingsrückstands erreichte Hans Hetzenecker in 1:28:11 Std. als 22. M50 das Ziel. Knapp dahinter erzielte Manfred Semmler in 1:28:23 persönliche Bestzeit. Auch Karlheinz Nowag war mit seiner Zeit von 1:29:10 (9.M55) sehr zufrieden. Wie immer legte Charlotte Toni ein sehr gleichmäßiges Rennen in 1:45:07 (13. W50) zurück. Ihr Bruder Hans Toni, der erst seit kurzem Laufsport betreibt, erreichte mit 1:57:00 das Ziel. Für Hildegard Schroll wurden 2:04:38 Std. gestoppt. Ihr Ziel, unter der Zwei-Stunden-Grenze zu bleiben, erreichte sie nicht ganz, konnte aber dennoch eine Saisonbestzeit feiern. Auch allen anderen Straubinger Athleten gelang dies – ein ungewöhnlicher und bemerkenswerter Erfolg im letzten Rennen des Jahres.

Auf der kürzeren Laufstrecke über 10 km beteiligte sich Helmut Wanninger und siegte in seiner AK M45 in 39:45 Minuten.

 

Additional information