23.4.: Bayerische Meisterschaften im Halbmarathon

 

augsburgbaymshmDie Läufer des FTSV Straubing erzielten vergangenes Wochenende in Augsburg drei unerwartet deutliche Steigerungen persönlicher Bestzeiten und erfreuliche Team-Resultate.

Im Rahmen des 31. SWA Straßenlaufs in Augsburg wurden in diesem Jahr die Bayerischen Halbmarathon Meisterschaften ausgetragen. Die Bedingungen waren für einen Halbmarathon ideal, 6°C, wenig Wind und eine flache Strecke über asphaltierte Waldwege. Auch deshalb handelte es sich in diesem Jahr um ein sehr schnelles Rennen, die ersten 8 Läufer waren schneller als der Sieger des Vorjahres. Insgesamt kamen 178 Athleten aus ganz Bayern am Ende im Ziel an, wobei es auch erfahrenen Läufern passierte, dass sie nach dem hohen Anfangstempo das Rennen vorzeitig beenden mussten. Nicht so bei den Läufern des FTSV Straubing, alle kamen mit hervorragenden Ergebnissen ins Ziel. Tagesschnellster und Bayerischer Meister bei den Männern wurde Daniel Götz vom SV Bergdorf-Höhn mit 1:08:46 Std, bei den Damen gewann Adnieszka Glomb vom PTSV Rosenheim mit 1:21:56 Std. Es folgen die Ergebnisse der FTSV Athleten.

Männer Gesamtwertung: 7. Sebastian Schnurrenberger in 1:12:32 Std und persönlicher Bestleistung (PB), 28. Markus Jobst 1:19:24 (PB), 110. Wolfgang Krätschmer 1:43:52. Altersklasse M45: 11. Manfred Semmler 1:26:09 (PB). M50: 18. Johann Hetzenecker 1:29:46. M55: 6. Karlheinz Nowag in 1:28:50, 12. Friedrich von Trotha 1:51:03. M60: 5. Robert Fischer 1:29:46. W65: 5. Beate Daschner 2:14:51. Die Mannschaft der Männer mit Sebastian Schnurrenberger, Markus Jobst und Manfred Semmler belegte den 7. Platz und in der Altersklasse M50-M55 erreichten Karlheinz Nowag, Johann Hetzenecker und Friedrich von Trotha gemeinsam den 4. Platz.

Link zur Ergebnisliste

Link zum Bericht auf www.blv-sport.de

Läufermeeting mit Bezirksmeisterschaften in Pocking

PockingApr17 2
Der SV Pocking war am vergangenen Samstag Ausrichter der Bezirksmeisterschaften der Leichtathletik über die Strecken 2000, 3000 und 5000m auf der Bahn. Im Rahmen dieses  jährlich stattfindenden  Läufermeetings fanden die Läufer optimale Bedingungen für schnelle Zeiten bereits am Anfang der Saison. Besonders die Jugendklassen U20, U18 und U16 überzeugten durch sehr gute Leistungen. Lorenz Adler vom 1. FC Passau war mit 16:07 min über 5000m sogar schnellster Mann des Tages, obwohl er erst der Altersklasse U 20 angehört. Er kam knapp vor Alexander Bauer vom TV Hauzenberg (16:11 min) und seinem Zwillingsbruder Felix Adler (16:26 min) ins Ziel. Die Altersklasse U 18 dominierte klar Paul Feuerer in 16:45 min. In der Wertungsklasse M 15 ging für den FTSV Straubing Leo Maximilian Priese an den Start. Er teilte sich seinen Rennen sehr gut ein, lief konstante Rundenzeiten und ließ sich von den Ausreißversuchen einzelner Mitkonkurrenten nicht beirren. In ausgezeichneten 10:57 kam er als zweiter über 3000m ins Ziel und konnte seine persönliche Bestzeit um 48 sek verbessern. In der Frauenklasse sicherte sich Gerti Schön vom FTSV Straubing den Bezirksmeistertitel in 20:02 min über 5000m . Sie siegte vor Andrea Kiefl vom TSV Bogen (21:36) und Carolin Stadler vom TSV Aidenbach (22:04). Alle weiteren Ergebnisse sind zu finden auf www.blv-sport.de

 

Foto: privat

Gerti Schön und Leo Maximilian Priese vertraten den FTSV Straubing beim Läufermeeting in Pocking

22.4.: FTSV Straubing mit 6 Podestplätzen beim Dreiburgenland-Marathon in Thurmansbang erfolgreich - Susanne Jobst mit tollem Marathon-Einstand

gruppenbild-2-thurmansbang-2017Am vergangenen Wochenende fand zum 16.ten Mal der Dreiburgenlandmarathon in Thurmansbang (Landkreis Freyung-Grafenau) statt. Die Läufer des FTSV Straubing nahmen mit neun Läufern teil und konnten sehr gute Platzierungen erreichen. Bei kühlen 7 °C und teilweise Gegenwind verlangte die anspruchsvolle Teer- und Waldstrecke mit vielen auf- und ab-Laufmetern allen Teilnehmern wieder einiges ab. Der Wettergott meinte es gut mit den Läufern und hielt den befürchteten Regen in den Wolken zurück, so dass bis auf wenige Teilnehmer gegen Ende der Veranstaltung fast alle trocken ins Ziel kamen.


Die Straubinger Athleten starteten auf den beiden längsten der vier angebotenen Wettkampfstrecken (5 / 12,5 / 21 / 42 km). Susanne Jobst gab ihr Debut auf der Marathonstrecke und kam in einer sehr guten Zeit von 3:42:41 als schnellste Straubingerin ins Ziel. Damit sicherte sie sich Platz 2 in der Gesamtwertung und zugleich Platz 2 in der Altersklasse W40. Die beiden weiteren Läufer des FTSV auf der Marathon-Strecke waren Robert Ganszczyk (8. AK M50 in 3:54:54) und Hildegard Schroll (3. AK W55 in 4:49:11).susanne thurmansb17

Sechs weitere Starter gingen bei Halbmarathon-Distanz an den Start und finishten mit ebenfalls sehr gute Ergebnissen. Mit zwei ersten Plätzen in ihrer Altersklasse konnten Charlotte Toni (1. AK W50 in 1:53:39) und Peter Much (1. AK M65 in 2:18:47) glänzen. Dritte Plätze in ihrer Altersklasse konnten Michael Zankl (3. AK M40 in 1:35:16) und sein Vereinskollege Stephan Theobaldy (3. AK M60 in 2:43:01) für sich verzeichnen. Als weitere Straubinger starteten Manfred Schub (8. AK M55 in 1:47:25) und Hans Toni (17. AK M60 in 2:08:41).

Die Gesamtsieger beim Marathon Männer waren Grill Martin in 2:51:39 und beim Marathon Frauen Kufner Nicole in 3:36:33, sowie im Halbmarathon Wanninger Thomas in 1:16:49 und Poxleitner Barbara in 1:45:37.

Der LC Dreiburgenland hat wie in den vergangenen Jahren eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt und in Sachen Streckenführung und Streckensicherung durch Polizei, Feuerwehr und Sanitätsdienst alles bestens organisiert. Ob Laufeinsteiger oder ambitionierter Läufer – für jeden Läufertyp bot der Wettkampf eine zwar anspruchsvolle, aber auch abwechslungsreiche Strecke. Und bei der anschließenden, sehr gut besuchten Siegerehrung konnten sich alle bei Gratis-Eintopf, Kaffee und Kuchen von den Strapazen erholen. Mit den positiven Eindrücken und den insgesamt sechs Podestplätzen im Rücken wird sich der FTSV auch im kommenden Jahr sicher wieder mit einer starken Gruppe auf den Weg nach Thurmansbang machen, um „laufend erfolgreich“ zu bleiben.

Link zur Ergebnisliste

19.2.: Anita Weber zweifache Cross-Meisterin

Bayerische Crossmeisterschaft in Kemmern - Niederbayerische in Geiselhöring

crossbm2017Die diesjährige Bayerische Crossmeisterschaft fand am 19.2. in Kemmern bei Bamberg statt. Bei schönem Laufwetter wartete ein technisch sehr anspruchsvoller Rundkurs von ca. 1250m auf die Teilnehmer, der bis zu 8 mal zu laufen war.

Für den FTSV Straubing war die Titelverteidigerin der W45, Anita Weber am Start. Sie hatte 6 Runden, also ca. 6250m zu bewältigen und gewann ihre AK souverän in 24:33 min. Damit erzielte sie wie im Vorjahr auch die zweitbeste Laufzeit aller Seniorinnen.

 

 

Bei der Niederbayerischen Crossmeisterschaft eine Woche zuvor im Freizeitpark Geiselhöring war der FTSV mit 6 Teilnehmern vertreten. Der Rundkurs von ca. 1000m enthielt einen langen, teils schneebedeckten Anstieg und eine kurvige Bergab-Passage und stellte hohe Anforderungen an Kraft und Lauftechnik.

Weiterlesen...

11.2.: FTSV-Erfolge bei Südbay. Hallenmeisterschaften U16/U20

Sophia Schön wird Vizemeisterin im Dreisprung, die 4x200m Staffel sprintet auf Platz 3

ftsv team febrDie Südbayerischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten wurden am Sonntag in der Werner von Lindehalle in München ausgetragen. Am Start waren die Altersklassen der Jugend U 20 und U 16. Vom FTSV Straubing nahmen 6 Athleten an verschiedenen Lauf- und Sprungdisziplinen teil, in denen sie gleich mehrere Vereinsrekorde und persönliche Bestleistungen aufstellten.

Weiterlesen...

FTSV-Läufer in der BLV-Jahresbestenliste

Bayerische Bestenliste 2016 mit zahlreichen Läufern des FTSV

Bei den Männern werden die besten 30 pro Disziplin erwähnt
Bei den Frauen werden die besten 20 pro Disziplin erwähnt
Es werden nur Zeiten genommen von vermessenen Laufstrecken des DLV.

M30:
Schnurrenberger Sebastian 11.Platz 1500 m 4:24.35 min
                                        10. Platz 5000 m 15:56 min. in Pocking
                                        10. Platz 10 Km Straße 32:40 min. in Würzburg

M40:
Winklmeier Markus            14. Platz Halbmarathon 1:21:48 Std in DEG

M45:
Schmaderer Hermann        19. Platz Halbmarathon 1:20:12 Std in DGF

W45:
Schön Gertraud                  2. Platz 5000 m 19:36 min. in Pocking
Weber Anita                       1. Platz 10 km Straße 37:38 min. in Mettenheim

W50:
Toni Charlotte                   13. Platz Marathon 3:53:35 Std. in Bad Füssing

M55:
Fischer Robert                   22. Platz Halbmarathon 1:29:22 Std in AÖ
Nowag Karlheinz                23. Platz Halbmarathon 1:29:33 Std in AÖ
Altweck Anton                   23. Platz Marathon 3:36:13 Std. in Köln

W60:
Daschner Beate                 15. Platz Halbmarathon 2:25:14 Std. in DGF
                                         6. Platz Marathon 5:17:03 Std. in Köln

 

Link zur kompletten Bestenliste

13.11.16: Saisonbestzeiten der FTSV-Läufer beim Halbmarathon am Gardasee

Gemeinsame Fahrt von Läufern aus Straubing und Geiselhöring zum Saisonabschluß.

gardasee2016

Bei trockenem aber kühlen Wetter von 7 Grad fand auf einer schönen Laufstrecke entlang des Gardasees am vergangenen Sonntag ein sehr gut besetzter Halbmarathon und 10 km-Lauf mit über 5000 Teilnehmern statt. Vom Start an der Messe in Riva del Garda führte die Laufstrecke nach Arco und weiter nach Torbole, dann am Seeufer entlang mit Ziel in der Altstadt von Riva del Garda.

Schnellster FTSV-Läufer wurde Robert Fischer mit bereits 59 Jahren als 8. M55 in hervorragenden 1:27:25 Std. Trotz Trainingsrückstands erreichte Hans Hetzenecker in 1:28:11 Std. als 22. M50 das Ziel. Knapp dahinter erzielte Manfred Semmler in 1:28:23 persönliche Bestzeit. Auch Karlheinz Nowag war mit seiner Zeit von 1:29:10 (9.M55) sehr zufrieden. Wie immer legte Charlotte Toni ein sehr gleichmäßiges Rennen in 1:45:07 (13. W50) zurück. Ihr Bruder Hans Toni, der erst seit kurzem Laufsport betreibt, erreichte mit 1:57:00 das Ziel. Für Hildegard Schroll wurden 2:04:38 Std. gestoppt. Ihr Ziel, unter der Zwei-Stunden-Grenze zu bleiben, erreichte sie nicht ganz, konnte aber dennoch eine Saisonbestzeit feiern. Auch allen anderen Straubinger Athleten gelang dies – ein ungewöhnlicher und bemerkenswerter Erfolg im letzten Rennen des Jahres.

Auf der kürzeren Laufstrecke über 10 km beteiligte sich Helmut Wanninger und siegte in seiner AK M45 in 39:45 Minuten.

 

Additional information