17.9.: Vier Podest-Plätze für FTSV-Läufer in Altötting

Michael Zankl und Alexandra Kerber mit neuen persönlichen Bestzeiten

altoetting2017

Auf einer der schnellsten Laufstrecken Europas fand am vergangenen Sonntag der 26. Altöttinger Halbmarathon statt. Über 2350 Läufer/innen waren auf vier verschiedenen Laufstrecken am Start.

Auch zehn Läufer aus Straubing beteiligten sich bei diesem Halbmarathon durch den Altöttinger Forst. Bei besten Laufbedingungen siegte der Ukrainer Ivan Babaryka, der schon bei den Olympischen Spielen im Marathonlauf gestartet war, in 1:08:14 Stunden.

Der schnellste FTSV-Läufer war Michael Zankl mit deutlich verbesserter persönlicher Bestzeit von 1:26:18 sowie einem sehr guten dritten Platz in der M40. Auch Karlheinz Nowag erreichte mit einer guten Zeit von 1:29:10 den dritten Platz in der M55. Knapp dahinter kam Robert Fischer ins Ziel mit sehr guten 1:29:43. Dies bedeutete den zweiten Platz in der M60. Ebenfalls ein zweiter Platz gelang Beate Daschner in ihrer Altersklasse W65 mit 2:19:30.

Die weiteren Ergebnisse der Straubinger Läufer: Anton Altweck (6. M55) in 1:37:39, Manfred Schub (37. M45) in 1:43:06, Robert Ganszczyk (66. M50) in 1:53:54, Alexandra Kerber (23. W30) mit persönlicher Bestzeit von 2:01:34, Hildegard Schroll (8. W55) in 2:03:41 sowie Peter Much (10. M65) in 2:14:26. Insgesamt erreichten 945 Halbmarathonis das Ziel in der Nähe des Kapellplatzes von Altötting.

In der sog. "Bestenwertung", einer Altöttinger Spezialwertung, mit der die Ergebnisse von Läufern verschiedener Altersklassen vergleichbar gemacht werden, erreichte Robert Fischer unter allen Halbmarathon-Finishern einen großartigen 9. Platz.

Link zur Ergebnisliste

Link zur Mannschaftswertung

Link zur altersbereinigten "Bestenwertung"

 

Additional information