Hermann Schmaderer beim Triathlon 70.3 in Zell am See

schmadererironmanzell2017Am 27. August 2017 ging der Triathlon-Event des Jahres mit 2.500 internationalen Athleten im Pinzgau über die Bühne und feierte die Sieger aus Deutschland. Die deutschen Profi-Triathleten Laura Philipp und Boris Stein zeigten bei Sonnenschein und einzigartiger Naturkulisse beeindruckende Siege beim sechsten IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun.

1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen: In diesen drei Disziplinen kämpfte das internationale Starterfeld aus 60 unterschiedlichen Nationen um den Titel IRONMAN 70.3. Unter den Finishern war auch der FTSVler Hermann Schmaderer, der top vorbereitet im Feld munter mitmischte und mit einer hervorragenden Gesamtzeit von 5:10:27 Stunden in seiner AK M/45-49 den 33. Platz belegte. Im Gesamtfeld bedeutete dies den 385. Rang. Im Einzelnen erreichte Schmaderer folgende Zeiten: Schwimmen 00:39:51 - Radfahren 02:46:37 - Laufen 01:36:58.

Ergebnisdetails

 

Additional information