Hitzeschlacht beim Regensburg-Marathon

RegensburgMarathon2017

Bei hochsommerlichen Temperaturen von fast 30 Grad fand in Regensburg die größte Laufveranstaltung Ostbayerns statt. Bereits am Samstag fanden 10 Kinder- und Jugendläufe mit über 1700 Kindern statt. Am Sonntag gingen dann über 4150 Läufer/innen auf vier unterschiedlich langen Laufstrecken an den Start.

Die Laufstrecke führte mit Start und Ziel am Regensburger Westbad quer durch die Regensburger Altstadt bis in den Osten der Stadt.

Aufgrund der äußeren Bedingungen waren schnelle Zeiten noch am ehesten auf der Halbmarathonstrecke über 21,1 km möglich. Hier siegte bei den Männern Getachew Endisu aus Äthiopien mit 1:08:43, bei den Frauen Angela Brito aus Ecuador in 1:20:13. Auch acht Läufer vom FTSV Straubing beteiligten sich beim Halbmarathon. Mit zwei Klassensiegen in ihren Altersklassen wurden Karlheinz Nowag (1. M55 1:30:30) und Charlotte Toni (1. W50  in 1:47:54) belohnt. Die weiteren Ergebnisse der FTSV-Läufer: Michael Zankl 11. M40 1:34:17, Ingo Brandner 31. M45 in 1:37:46, Robert Ganszczyk 43. M50 in 1:44:29, Thomas Beetschen 52. M40 1:44:31 sowie Stephan Theobaldy 41.M60 in 2:33:30. Insgesamt erreichten 2407 Halbmarathonis das Ziel. Evi Buchner beteiligte sich beim Dreiviertelmarathon über 31,6 km und belegte in ihrer AK W55 Platz 2 in 3:32:13 Stunden.

Link zu den Ergebnislisten

Text: Karlheinz Nowag

Bild: privat

 

Additional information